Pflegerecht 03/15

Heft 03/2015

EditorialPreis*

Editorial, S. 129CHF 5.00Hardy Landolt

Wissenschaft

Wohnen mit Service: Wie sind Pflegeleistungen aus der Grundversicherung zu entschädigen?, S. 130CHF 5.00Adrian Hediger, Annette Jamieson

Schutz der Persönlichkeit Urteilsunfähiger in Pflegeeinrichtungen: Spannungsfelder bei der praktischen Umsetzung, S. 137CHF 5.00Beate Ilg-Meier

Können Schenkungen getätigt werden, nachdem ein Erbvertrag abgeschlossen wurde?, S. 148CHF 5.00Stephanie Hrubesch-Millauer

La relation entre le mandat ordinaire et le mandat pour cause d’inaptitude (1ère partie), S. 153CHF 5.00Jean-Damien Meyer

Forum

Freiberufliche Pflege, S. 158CHF 5.00Kurt Pärli

Freiberufliche Pflege in der Schweiz – Chancen und Hypotheken, S. 159CHF 5.00Pierre-André Wagner

CURACASA Fachverband Freiberufliche Pflege Schweiz, S. 162CHF 5.00Katharina Linsi

Probleme der Restkostenabgeltung bei freiberuflicher Pflegetätigkeit, S. 165CHF 5.00Andreas Petrik

Controlling – zentrales Instrument für Krankenversicherer, S. 167CHF 5.00Alwine Gilles

Praxiserfahrungen einer freiberuflichen Pflegefachfrau Onkologie/Palliativ, S. 169CHF 5.00Heidi Brügger-Pärli

Freuden und Leiden einer privaten Spitex im Dreiländereck Schwyz, Zürich, St.Gallen, S. 173CHF 5.00Markus Indermaur

Versichert, aber nicht versorgt!, S. 176CHF 5.00Hardy Landolt

Gesetzgebung

Gesetzgebung, S. 180CHF 5.00

Rechtsprechung

Nr. 74 Urteil des Bundesgerichts vom 12. Dezember 2014 (8C_230/2014), S. 185CHF 5.00Bemerkungen: Peter Mösch Payot

Nr. 75 Urteil des Bundesgerichts vom 20. November 2014 (8C_522/2014), S. 188CHF 5.00Bemerkungen: Peter Mösch Payot

Hilflosenentschädigung bei kongenitaler beidseitiger an Taubheit grenzender Schwerhörigkeit – Urteil Bundesgericht 9C_85/2014 vom 31. Juli 2014 (BGE 140 V 343 = Pra 2015 Nr. 29), S. 191CHF 5.00

Neuigkeiten

Info, S. 192CHF 5.00

* Keine Verrechnung für Online-/Abo-Plus-Abonnenten. Preise gelten für Kunden mit Kreditkartenverrechnung (exkl. 8% MwSt.).