Aktuelle Ausgaben

  Archive
Archiv FamPra.ch
Archiv forumpoenale
Archiv LifeScienceRecht
Archiv medialex
Archiv Pflegerecht
Archiv recht
Archiv SZK
Archiv SZS
Archiv ZBJV
Archiv ZStrR

  Archiv-Suche

  Abonnemente

  Zu zeitschriften.recht.ch

  Benutzerhilfe
Kontakt
Systemanforderungen
FAQ
     
 

Inhaltsverzeichnis FamPra.ch 01/2020

Aufsätze – Articles – Articoli

Das Abstammungsrecht in rechtsvergleichender Sicht, S. 1 Andrea Büchler, Antonella Schmucki

Zu wissen, von wem man abstammt, ist mehr als ein Grundrecht, S. 59 Sandro Körber, Heidi Steinegger

Schutz vor häuslicher Gewalt – zivilrechtliche Instrumente, S. 86 Nadine Ryser Büschi, Franziska Luginbühl

Ehelicher Standard als absolute Obergrenze?, S. 119 Nora Hurni

Parallelgutachten mit interdisziplinärer Konsensfindung im zivilrechtlichen Kontext, S. 126 Mounira Jabat, Karin Banholzer

Dokumentation – Documentation – Documentazioni

Gesetzgebungsarbeiten auf Bundesebene, S. 146 Sabine Aeschlimann

Travaux législatifs au niveau fédéral, S. 146 Sabine Aeschlimann

Auswahl von Gesetzgebungsprojekten in den Kantonen, S. 176

Rechtsprechung – Jurisprudence – Giurisprudenza

Nr. 1 BGer du 01.10.2019: Abänderung eines Eheschutzentscheids im Rahmen vorsorglicher Massnahmen. S. 177

Nr. 2 BGer vom 30.09.2019: Zuständigkeit für die Beurteilung eines Gesuchs um Regelung des Getrenntlebens im internationalen Verhältnis (Ehegattenunterhalt, Obhut). S. 183

Nr. 3 BGer vom 25.11.2019: Verzinsung des Rückforderungsanspruchs aus ungerechtfertigter Bereicherung, Höhe der Kapitalabfindung zwecks Vorsorgeausgleich. S. 190

Nr. 4 BGer vom 10.10.2019: Kein Anspruch auf güterrechtliche Ausgleichszahlung. S. 199

Nr. 5 BGer vom 03.12.2019: Umwandlung einer altrechtlichen Entschädigungsrente nach aArt. 124 ZGB in eine lebenslängliche Rente im Sinne von Art. 7e Abs. 1 SchlT ZGB, Auslegung der Scheidungsvereinbarung. S. 204

Nr. 6 BGer vom 11.11.2019: Keine Abweichung von der hälftigen Teilung der Austrittsleistung. S. 210

Nr. 7 BGer du 09.09.2019: Nachehelicher Unterhalt nach einer Scheidung kurz vor Eintritt beider Ehegatten ins Pensionsalter. S. 217

Nr. 8 BGer vom 17.10.2019: Anordnung einer alternierenden Obhut. S. 224

Nr. 9 BGer vom 29.08.2019: Antrag auf alternierende Obhut. S. 229

Nr. 10 BGer vom 23.07.2019: Regelung des persönlichen Verkehrs, Anordnung einer Beistandschaft. S. 234

Nr. 11 OGer BE vom 04.07.2019: Unzulässigkeit einer Vereinbarung, mit welcher das gemeinsame Kind unter die Obhut der Mutter gestellt, der Wohnsitz jedoch beim Vater fixiert wurde. S. 241

Nr. 12 BGer du 25.10.2019: Kindesunterhalt. S. 245

Nr. 13 BGer du 27.09.2019: Berechnung des Kindesunterhalts bei alternierender Obhut und vergleichbarer Leistungsfähigkeit der Eltern. S. 251

Nr. 14 BGer vom 27.09.2019: Berücksichtigung von Mobilitätskosten im Bedarf des Unterhaltspflichtigen. S. 254

Nr. 15 KGer LU vom 28.05.2019: Absehen von der Festlegung eines Betreuungsunterhalts. S. 261

Nr. 16 KGer SG vom 20.09.2019: Abweichung vom Schulstufenmodell bei vier gemeinsamen Kindern. S. 264

Nr. 17 OGer BE vom 13.08.2019: Passivlegitimation bei Bevorschussung von Kinderunterhaltsbeiträgen durch das Gemeinwesen. S. 267

Nr. 18 BGer vom 28.10.2019: Keine fürsorgerische Unterbringung allein wegen Fremdgefährdung. S. 277


Inhaltsverzeichnis Pflegerecht 01/2020

Editorial

Editorial, S. 1 Hardy Landolt

Wissenschaft

Lebenswirklichkeit und rechtliche Rahmenbedingungen von Young Carers in der Schweiz, S. 2 Agnes Leu, Fabian Berger, Elena Guggiari, Alexandra Wirth, Daniel Phelps

Der strafrechtliche Schutz der Geheim- und Privatsphäre in der Pflege –, S. 9 Dominique Diethelm

Baustelle Suizidhilfe: Herausforderungen für den Gesetzgeber und die Justiz, S. 22 Fabian Teichmann, Madeleine Camprubi

Die Gesundheitspolitik der Kantone und ihr Einfluss auf die Ergänzungsleistungen, S. 32 Jürg Schläfli

Forum

Angehörigenpflege, S. 39 Hardy Landolt

Pflegende Angehörige: viel mehr als Helden!, S. 41 Kaspar Küng

Herausforderungen für Familien von Langzeitüberlebenden von Kinderkrebs in der Transition, S. 42 Franzisca Domeisen Benedetti, André Fringer

Erfahrungsbericht einer Spitexorganisation, die pflegende Angehörige anstellt, S. 48 Cécile Fäh, Andrea Schneider, Hardy Landolt

Lettre aux proches aidants de 2030, S. 51 Jean-Damien Meyer, Stefanie Becker

(Kein) Lohnanspruch für Angehörigenpflege? – Perspektive der Ergänzungsleistungen, S. 53 Andreas Petrik

Versicherungsleistungen für Angehörigenpflege, S. 56 Hardy Landolt

Ein (kleiner) Schritt in die richtige Richtung, S. 59 Martina Filippo

Gesetzgebung

I. Parlamentarische Vorstösse, S. 63

II. Geschäfte des Bundesrates, S. 68

III. Vernehmlassungen, S. 68

IV. Gesetzgebung, S. 69

V. Verwaltungspraxis, S. 69

VI. Medieninformationen des BAG, S. 70

VII. Publikationshinweise, S. 70

Interview

Interview mit..., S. 71 Andreas Petrik


Inhaltsverzeichnis forumpoenale 01/2020

Editorial – Editorial

Die psychische Störung sui generis, S. 1 Gunhild Godenzi

Rechtsprechung – Jurisprudence – Giurisprudenza

Nr. 1 AppGer BS vom 08.11.2018: harte Pornografie; Kinderpornografie, S. 2 Bemerkungen: Wolfgang Wohlers

Nr. 2 BGer vom 05.02.2019: (fehlende) Zuständigkeit der Assistenzstaatsanwältin zum Erlass eines Strafbefehls, S. 7 Bemerkungen: Patrick Götze, Markus J. Meier

Nr. 3 BStGer du 07.02.2019: conflit de compétence ratione materiae entre les autorités fédérales et cantonales de poursuite pénale ; principe de l’unité de la procédure dans le contexte de la lutte contre le terrorisme, S. 11 Bemerkungen: Roberta Arnold

Nr. 4 BGer vom 20.02.2019: Grundsatz der Verfahrenseinheit; Voraussetzungen einer Verfahrenstrennung, S. 15 Bemerkungen: Matthias Schwaibold

Nr. 5 BGer vom 08.10.2019: Ausstand; Befangenheit aufgrund von Freundschaft, S. 20 Bemerkungen: Marco Weiss

Nr. 6 OGer ZH vom 23.04.2019: Protokollierung von Verfahrenshandlungen; Einvernahme mittels Videokonferenz; Einvernahme von Kindern als Opfer, S. 22 Bemerkungen: Wolfgang Wohlers

Nr. 7 BGer vom 06.12.2018: Zustellfiktion bei unbekannter Adresse; behördliche Ermittlungspflicht, S. 27 Bemerkungen: Marko Cesarov

Nr. 8 AppGer BS vom 14.11.2018: Auskunftsperson; Zeugnisverweigerungsrecht; Verwertbarkeit der Aussage, S. 31 Bemerkungen: Stefan Meichssner

Nr. 9 BGer vom 04.04.2019: Rechtsverzögerung; Parteientschädigung, S. 35 Bemerkungen: Markus J. Meier

Nr. 10 BGer vom 11.02.2019: Täuschung der Behörden; rechtswidrige Einreise; rechtswidriger Aufenthalt; Willkür, S. 39 Bemerkungen: Fabian Teichmann, Marco Weiss

Aufsätze – Articles – Articoli

Der Anspruch auf rechtmässige Spruchkörperbesetzung nach Art. 30 BV, S. 42 Fabian Teichmann, Madeleine Camprubi

Der Begriff des Erfolgs in Art. 8 StGB, S. 48 Andrés Payer

Strafbefehl und Teileinstellungsverfügung bei gleichem Sachverhalt – Übersicht über die bundesgerichtliche Rechtsprechung und Erörterung möglicher Folgen für die Staatsanwaltschaft und die Privatklägerschaft, S. 55 Pius Erni

Die rückwirkende Randdatenerhebung bei Dritten, S. 61 Veronica Lynn

Dokumentation – Documentation – Documentazioni

Gesetzgebung, S. 67 Sandra Hadorn

Literatur, S. 74 Elif Haskaya

Veranstaltungen, S. 80

Medialex Newsletter 2015
Medialex Newsletter 1/2015
BEITRÄGE / ARTICLES
im brennpunkt | en point de mire
Dominique von Burg: Der Presserat spricht laut genug
untersuchungen | études
Regula Bähler: Fotografen und Videojournalisten als Störer
Verhaltensgrundsätze für Medien und Polizei (Anhang zur Untersuchung)
buchbesprechung | recension
Roger Blum: Lautsprecher & Widersprecher. Ein Ansatz zum Vergleich der Mediensysteme
RECHTSETZUNG / LÉGISLATION

Referendumsabstimmung über die RTVG-Revision
Nachdem das Referendum gegen die Revision des Bundesgesetzes über Radio und Fernsehen (RTVG) ergriffen worden ist, wird die Vorlage dem Volk vorgelegt. Das revidierte RTVG sieht vor, die Empfangsgebühr aufgrund der technologischen Entwicklung durch eine allgemeine Abgabe zu ersetzen und den lokalen Radio- und Fernsehstationen mehr finanzielle Mittel zuzuweisen. Das neue Abgabesystem ist einfach und gerecht – und entlastet die meisten Haushalte.

www.bakom.admin.ch

Indirekte Presseförderung: Bund legt Preisermässigungen für 2015 fest
Der Bund leistet jährlich einen Beitrag von insgesamt 50 Millionen Franken zur indirekten Presseförderung. Damit gewährt die Schweizerische Post Ermässigungen für die Zustellung von Tages- und Wochenzeitungen der Regional- und Lokalpresse sowie für Zeitungen und Zeitschriften von nicht gewinnorientierten Organisationen (sog. Mitgliedschafts- und Stiftungspresse). Die Ermässigungen für das Jahr 2015 betragen 23 Rappen beziehungsweise 14 Rappen pro Exemplar.

www.bakom.admin.ch

RECHTSPRECHUNG / JURISPRUDENCE
Weiter zur Rechtsprechung | Jurisprudence
LITERATUR / LITTÉRATURE
Weiter zur Literatur | Littérature
Zurück   Drucken   Seitenanfang



« »   Anzahl Beiträge in dieser Rubrik: 9     Beitrag 6 bis 9 werden angezeigt.
 

Samstag, 28.03.2020