Aktuelle Ausgaben

  Archive
Archiv FamPra.ch
Archiv forumpoenale
Archiv LifeScienceRecht
Archiv medialex
Archiv Pflegerecht
Archiv recht
Archiv SZK
Archiv SZS
Archiv ZBJV
Archiv ZStrR

  Archiv-Suche

  Abonnemente

  Zu zeitschriften.recht.ch

  Benutzerhilfe
Kontakt
Systemanforderungen
FAQ
     
 

Inhaltsverzeichnis FamPra.ch 03/2018

Aufsätze – Articles – Articoli

Neues Kindesunterhaltsrecht – Bilanz nach einem Jahr, S. 613 Jonas Schweighauser, Diego Stoll

Pränataler Kindesschutz, S. 652 Andrea Büchler, Sandro Clausen

Familienrat (Family Group Conference) im Spannungsfeld zwischen methodischen Ansprüchen, verfahrensrechtlichen Möglichkeiten und Persönlichkeitsschutz, S. 677 Andrea Hauri, Daniel Rosch

Vollstreckung und Sicherung von Unterhaltstiteln im internationalen Verhältnis, S. 699 Rodrigo Rodriguez

Ein arbeitsrechtlicher Rückblick auf das Verding- und Pflegekinderwesen, S. 721 Nadine Bircher, Sara Licci

Erbrechtsreform in Österreich: Berücksichtigung der Lebensgemeinschaft und Einführung des Pflegevermächtnisses, S. 740 Caroline Voithofer

Die familienbezogene Rechtsprechung der sozialrechtlichen Abteilungen des Bundesgerichts im Jahr 2017, S. 753 Johanna Dormann

Dokumentation – Documentation – Documentazioni

Gesetzgebungsarbeiten auf Bundesebene, S. 769 Sabine Aeschlimann

Travaux législatifs au niveau fédéral, S. 769 Sabine Aeschlimann

Rechtsprechung – Jurisprudence – Giurisprudenza

Nr. 32 BGer du 14.05.2018: Ausstand. S. 801

Nr. 33 BGer vom 13.04.2018: Massnahmen zum Schutz der Persönlichkeit. S. 809

Nr. 34 BGer du 30.04.2018: Methode zur Festlegung des Trennungsunterhalts. S. 815

Nr. 35 BGer vom 14.05.2018: Grundsatz der Einheit des Scheidungsurteils. S. 819

Nr. 36 BGer du 20.03.2018: Stichtag für die Teilung der Austrittsleistungen in Verfahren, die bei Inkrafttreten des neuen Rechts bereits hängig waren. S. 829

Nr. 37 BGer vom 24.05.2018: Anwendbares Recht auf vorsorglich für die Dauer des Verfahrens auf Ergänzung des Scheidungsurteils beantragte Unterhaltszahlungen. S. 834

Nr. 38 BGer du 03.04.2018: Nachehelicher Unterhalt nach lebensprägender Ehe und langer Trennungsdauer. S. 842

Nr. 39 BGer du 07.03.2018: Dauer des nachehelichen Unterhalts. S. 845

Nr. 40 BGer du 06.03.2018: Zuständigkeit schweizerischer Gerichte zum Erlass vorsorglicher Massnahmen im Scheidungsverfahren in internationalen Verhältnissen. S. 850

Nr. 41 KGer BL vom 07.11.2017: Vorsorgeunterhalt für die Dauer des Scheidungsverfahrens. S. 858

Nr. 42 BGer vom 20.04.2018: Alternierende Obhut, Aufteilung der Betreuungsanteile. S. 869

Nr. 43 OGer BE vom 22.02.2018: Elterliche Sorge und Obhut im internationalen Kontext. S. 877

Nr. 44 BGer du 15.05.2018: Handhabung der Wohnkosten der Kinder bei alternierender Obhut mit Unterhaltszahlungen. S. 887

Nr. 45 BGer vom 13.03.2018: Abänderung des Kindesunterhalts, Vorgehen in Mankosituationen. S. 891

Nr. 46 KGer SG vom 19.12.2017: Anrechnung der Hilflosententschädigung an den Betreuungsunterhalt. S. 897

Nr. 47 BGer vom 01.03.2018: Unberechtigte Verweigerung der Rechtsöffnung für Volljährigenunterhalt. S. 898

Nr. 48 BGer vom 12.04.2018: Errichtung einer Begleit- bzw. Vertretungsbeistandschaft. S. 904


Inhaltsverzeichnis Pflegerecht 03/2018

Editorial

Editorial, S. 133 Hardy Landolt

Wissenschaft

Umsetzung des Datenschutzes in die Pflegepraxis, S. 134 Yvonne Prieur

Aktuelle Tariffragen – eine Tour d’Horizon mit besonderem Blick auf den Pflegebereich, S. 141 Ueli Kieser

Bedeutung der SAMW-Richtlinien für die Pflege, S. 152 Kerstin Noëlle Vokinger, Mirjam Olah

Forum

Forum Internationales Pflegerecht, S. 160 Hardy Landolt

Territorialitätsprinzip, S. 161 Hardy Landolt

Grenzüberschreitende Tätigkeit von Pflegedienstleistungserbringern, S. 164 Andreas Petrik

Internationale Wirkungen der deutschen Pflegeversicherung, S. 166 Eberhard Eichenhofer

Exportpflichtigkeit des österreichischen Pflegegeldes, S. 170 Simone Rädler

EU-Vorschlag zur Koordinierung von Pflegeleistungen, S. 173 Eberhard Eichenhofer

Fragen zur Opt-out-Regelung für Grenzgänger in die Schweiz und nach Liechtenstein nach Anhang XI der Wanderarbeitnehmer-VO 883/2004 und österreichisches Pflegegeld, S. 177 Alexander Wittwer

Gesetzgebung

I. Parlamentarische Vorstösse, S. 181

II. Geschäfte des Bundesrates, S. 184

III. Vernehmlassungen, S. 185

IV. Gesetzgebung, S. 186

V. Verwaltungspraxis, S. 186

VI. Medieninformationen des BAG und des BSV, S. 186

Rechtsprechung

Nr. 107 BGE 143 V 451 S. 188 Bemerkungen: Thomas Gächter

Nr. 108 Urteil des Bundesgerichts, II. sozialrechtliche Abteilung, vom 9. Mai 2018 (9C_596/2017) S. 189 Bemerkungen: Thomas Gächter

Nr. 109 BGE 143 V 363 S. 191 Bemerkungen: Thomas Gächter

Nr. 110 Entscheid des Bundesgerichts vom 11. Juni 2018 (9C_377/2017) S. 192 Bemerkungen: Hardy Landolt

Interview

Interview mit…, S. 195 Brigitte Blum-Schneider


Inhaltsverzeichnis SZK 01/2018

Editorial

Préface/Vorwort, S. 3 Joëlle Vuille

Forschung – Recherche

Bestimmung der Sicherheitsstufe forensisch-psychiatrischer Kliniken anhand der Matrix of Security, S. 4 Sandy Krammer, Christian Arnold, Tamás Czuczor, Michael Liebrenz

PRE-ASPIRE©: un modèle de prise en charge probatoire adapté à la Suisse latine, S. 12 Simon Gabaglio, Aurélie Stoll

Lücken und Tücken der Deckung der Sozialversicherung und Sozialhilfe im Freiheitsentzug - Teil II, S. 22 Stefan Keller

Praxis – Pratique

Psychisch kranke Rechtsbrecher mit einer Massnahme nach Artikel 59 StGB in den Regionalgefängnissen des Kantons Bern: Anzahl, Dauer und Gründe, S. 34 Dorothee Klecha, Thomas Freytag, Sandy Krammer

News

The Portuguese prison photo project, S. 41 Daniel Fink

Medialex Newsletter 2015
Medialex Newsletter 1/2015
BEITRÄGE / ARTICLES
im brennpunkt | en point de mire
Dominique von Burg: Der Presserat spricht laut genug
untersuchungen | études
Regula Bähler: Fotografen und Videojournalisten als Störer
Verhaltensgrundsätze für Medien und Polizei (Anhang zur Untersuchung)
buchbesprechung | recension
Roger Blum: Lautsprecher & Widersprecher. Ein Ansatz zum Vergleich der Mediensysteme
RECHTSETZUNG / LÉGISLATION

Referendumsabstimmung über die RTVG-Revision
Nachdem das Referendum gegen die Revision des Bundesgesetzes über Radio und Fernsehen (RTVG) ergriffen worden ist, wird die Vorlage dem Volk vorgelegt. Das revidierte RTVG sieht vor, die Empfangsgebühr aufgrund der technologischen Entwicklung durch eine allgemeine Abgabe zu ersetzen und den lokalen Radio- und Fernsehstationen mehr finanzielle Mittel zuzuweisen. Das neue Abgabesystem ist einfach und gerecht – und entlastet die meisten Haushalte.

www.bakom.admin.ch

Indirekte Presseförderung: Bund legt Preisermässigungen für 2015 fest
Der Bund leistet jährlich einen Beitrag von insgesamt 50 Millionen Franken zur indirekten Presseförderung. Damit gewährt die Schweizerische Post Ermässigungen für die Zustellung von Tages- und Wochenzeitungen der Regional- und Lokalpresse sowie für Zeitungen und Zeitschriften von nicht gewinnorientierten Organisationen (sog. Mitgliedschafts- und Stiftungspresse). Die Ermässigungen für das Jahr 2015 betragen 23 Rappen beziehungsweise 14 Rappen pro Exemplar.

www.bakom.admin.ch

RECHTSPRECHUNG / JURISPRUDENCE
Weiter zur Rechtsprechung | Jurisprudence
LITERATUR / LITTÉRATURE
Weiter zur Literatur | Littérature
Zurück   Drucken   Seitenanfang



« »   Anzahl Beiträge in dieser Rubrik: 9     Beitrag 6 bis 9 werden angezeigt.
 

Montag, 15.10.2018